Monatlicher Buchtipp vom Team für Mai 2024

Buch des Monats Mai – Borrmann, Mechtild

Trümmerkind

Kriegsende, Hungerjahre und der Überlebenswille der Menschen bilden den Rahmen für eine eindringliche Geschichte.

In den letzten Kriegswochen im April 1945 stehen auch die Menschen in der Uckermark vor der Entscheidung, zu fliehen oder zu bleiben. Auf Gut Anquist zögern die Menschen zu lange. Bis den Überlebenden der Familie die Flucht in den Westen, nach Hamburg, gelingt, ist es schon 1946. Agnes Dietz und ihre beiden Kinder, der vierzehnjährige Hanno und die einige Jahre jüngere Wiebke, teilen das Schicksal von so vielen in der zerstörten Stadt. Der Vater Gustav ist seit Jahren vermisst, die Kinder sind immer auf der Suche nach Verwertbarem, zum Heizen oder zum Verkaufen. Eines Tages sieht Hanno in einem Loch die nackte Leiche einer Frau und etwas abseits einen etwa dreijährigen Jungen, stocksteif vor Kälte, aber sonst unverletzt. Allerdings spricht er nicht. Bald gehört der Junge, von Agnes Joost genannt, zur Familie. Später gibt sie ihn als das eigene Kind aus………….

Weitere Infos zum Buch „Trümmerkind“ und weitere Infos über die „Bücher des Monats“ gibt es hier unter „Buchtipps vom Team“ oder in der Bücherei
————————————————————————————————–
Zu ähnlichen Büchern wie „Trümmerkind“ oder weitere Bücher der Autorin „
Mechtild Borrmann gibt es Infos bei uns in der Bücherei oder in unserem Online-Katalog  oder auch als E-Books unter Leo Nord zu entdecken.

Ehrung von langjährigen Mitarbeiterinnen und Zertifikat Mitarbeiterausbildung überreicht

Bei kleiner Feiestund in der Bücherei die Ehrung von langjährigen Mitarbeiterinnen vorgenommen und das Zertifikat für die Mitarbeiterausbildung BASIS 12 überreicht

Bei einer kleinen Feierstunde in der Gemeindebücherei Kastl wurden Mitarbeiterinnen für Ihren langjährigen Einsatz in der Bücherei ausgezeichnet und auch alle Teilnehmer am Basis 12 Kurs erhielten ihre Urkunde von Büchereileiter Georg Dürr und Diözesanbibliothekarin Martha Gottschalk überreicht.

Das Ehrenzeichen des Sankt Michaelsbundes in Gold für 25 Jahren ehrenamtlichen Dienst in der Bücherei wurde Sabine Diener verliehen. Das Ehrenzeichen in Silber für 10-jährige Tätigkeit bekamen Anna Geitner, Manuela Donhauser, Gabriele König, Birgit Forster und Michaela Auer überreicht und für 5-jährige Tätigkeit erhielt Karla von Klenk die Auszeichnung in Bronze.

Büchereileiter Georg Dürr bedankte sich bei den Damen für die jahrelange gute Zusammenarbeit und für Ihre langjährige Tätigkeit im Kastler Büchereiteam.   Er betonte, dass zurzeit 27 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Arbeit der Kastler Bücherei bewältigen. Diese sind im Jahr durchschnittlich 3500 Stunden (2 Vollzeitkräfte) ehramtlich für die Bücherei unterwegs. Ohne Sie wäre das gute und aktuelle Angebot und die diversen Veranstaltungen nicht möglich.

Im Anschluss an die Ehrungen der langjährigen Mitarbeiterinnen übergab Georg Dürr allen Teilnehmern am BASIS 12 Kurs die Urkunden. Gut informierte Büchereimitarbeitende sind die Basis wirksamer Büchereiarbeit so Dürr. Die Fortbildung Basis 12 zielt darauf ab, die Freude am ehrenamtlichen Engagement zu fördern. Dürr bedankte sich bei den Mitarbeiterinnen das sie ihre Freizeit im Dienste der Bücherei opferten und diese bibliothekarische Grundausbildung an drei ganzen Samstagen absolvierten. Mit dem Spruch „Die Welt lebt von Menschen die mehr tun als Ihre Pflicht“ dankte er den Mitarbeiterinnen für die Teilnahme am Basis 12 Kurs.

Auch Diözesanbibliothekarin Martha Gottschalk bedankte sich bei den Mitarbeiterinnen der Kastler Bücherei für Ihre langjährige Tätigkeit und für die Teilnahme am Basis 12 Kurs, der in Kastl stattfand und überregional ein großes Intersse fand. Man lernt nie umsonst den das Wissen das man erlangt hat kann man immer wieder gebrauchen. Mit dem Basis 12 Kurs lernten sie auch Selbstbewusstsein und jeder kann herausfinden was einem liegt, dies kann einem nicht nur der Bücherei, sondern auch im Leben zugutekommen.

Anmeldungen für die beiden Theaterfahrten zu Jesus Christ Superstar und PippiLangstrumpf ab sofort möglich

Die Anmeldungen zur Musicalfahrt „Jesus Christ Superstar“ am 14. Juli und für die Ferienfahrt zu „Pippi Langstrumpf“ am 4. August sind ab sofort in der Bücherei möglich!

Auch im Jahr 2024 bieten das Team der Gemeindebücherei Kastl zusammen mit der Kolpingsfamilie wieder zwei Theaterfahrten zu den Luisenburg Festspielen an. Die Verantwortlichen haben sich für die Rockoper von Andrew Lloyd Webber und Tim Rice „JESUS CHRIST SUPERSTAR“ am Sonntag, 14. Juli und für das Familienstück „PIPPI LANGSTRUMPF“ bei der Ferienfahrt am Sonntag, 4. August entschieden. Die Anmeldung dazu ist ab sofort in der Gemeindebücherei möglich.

In JESUS CHRIST SUPERSTAR werden die letzten Tage von Jesus bis zu seinem Tod mit dem Blick aus unserer Zeit neu erzählt. Das Kultmusical macht die Passionsgeschichte anschaulich und aus der Heilsfigur einen verwundbaren Menschen mit besonderen Gaben. Seine tiefe vereinnahmende Menschlichkeit macht ihn nahbar, birgt aber auch Gefahren, denen er hilflos ausgesetzt ist.
Die legendäre Rockoper von Andrew Lloyd Webber und Tim Rice kommt in einer neuen deutschen Übersetzung erstmals auf die Felsenbühne. Hochkarätig mit großen Stimmen besetzt.

Der Teilnehmerpreis für Busfahrt und Eintrittskarte in der Platzkategorie 2, beträgt 77,00 Euro pro Person. Die Abfahrt ist am Sonntag, 14. Juli um 11.50 Uhr am „Alten Bahnhof“. Das Stück beginnt um 15.00 Uhr. Nach der Aufführung ist wieder ein gemeinsames Abendessen im „Wirtshaus Gläßl im Gut“ in Göpfergrün“ in der Nähe von Wunsiedel.

Download Flyer- Jesus Christ Superstar 2024

—————————————————————————————————————–

Die Ferienfahrt geht in diesem Jahr am Sonntag, 4. August zum Familienstück „PIPPI LANGSTRUMPF“ nach dem Kinderbuch von Astrid Lindgren.

Welches Kind möchte nicht sein wie Pippi Langstrumpf: wild, hemmungslos, unverfroren, unabhängig. Sie begeistert bis heute jede und jeden. Das stärkste Mädchen der Welt bringt Einbrecher und Polizisten zum Schwitzen. Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf wohnt mit ihrem Pferd und dem kleinen Affen Herr Nilsson in der Villa Kunterbunt. Die Göre mit den bekannten Zöpfen macht sich die Welt, widde widde wie sie ihr gefällt. Das funktioniert wunderbar und beeindruckt ihre neuen besten Freunde Tommy und Annika.Die Ferienfahrt geht in diesem Jahr zu am Sonntag, 4. August zum Familienstück „PIPPI LANGSTRUMPF“ nach dem Kinderbuch von Astrid Lindgren.

Nach Pippi Langstrumpf am Vormittag, ist am Nachmittag ein Besuch des Felsenlabyrinths auf der Luisenburg möglich. Dies ist ein Felsenmeer aus Granitblöcken mit Ausmaßen von mehreren Metern und Teil des Naturschutzgebietes bei Wunsiedel. Das Felsenlabyrinth kann mit festem Schuhwerk erkundet werden, und die Kinder werden an der Krabbelei und Kletterei ihre Freude haben.

Dank eines Zuschusses der Gemeinde Kastl für diese Fahrt, beträgt der Teilnehmerpreis für Kinder nur 19,00 Euro und für Erwachsene 34,00 Euro. In diesen Preisen sind die Busfahrt und der Eintritt zum Stück enthalten.

Abfahrt ist am Sonntag, 4. August um 8.00 Uhr am Alten Bahnhof / Beginn des Stückes um 10.30 Uhr. Nach der Aufführung Besuch des Felsenlabyrinths auf der Luisenburg.
Der Eintritt beträgt für Erwachsene 5,00 €, für Jugendliche/Kinder 2,00 € und für Kinder bis 6 Jahren ist der Eintritt kostenlos. Der Eintritt ins Felsenlabyrinth kann zusammen mit dem Fahrpreis ebenfalls in der Bücherei bei der Anmeldung beglichen werden.

Downloader Flyer – Ferienfahrt 2024 – Pippi Langstrumpf

Beeindruckender Jahresbericht der Gemeindebücherei 2023 an Bürgermeister Stefan Braun übergeben

Das Leitungsteam mit Christa Kastner und Pia Graf sowie Büchereileiter Georg Dürr haben Bürgermeister Stefan Braun einen beeindruckenden Jahresbericht der Gemeindebücherei Kastl für 2023 übergeben

Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seine Böden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken

Der umfangreiche Jahresbericht der Gemeindebücherei Kastl für das Jahr 2023, mit einem Zitat von „Heinrich Heine“ wurde vom Leitungsteam an Bürgermeister Stefan Braun übergeben. Dieser 13 seitige Bericht dokumentiert die hervorragende Arbeit des Büchereiteams und zeugt von einem arbeitsreichen Jahr in der Kastler Bücherei in dem wieder viel erreicht und geboten wurde.

Mit dem Selbstverständnis der Büchereiarbeit beginnt der Jahresbericht. Die Gemeindebücherei Kastl ist eine öffentliche Einrichtung der Pfarrei und Gemeinde, die offen ist für jeden, unabhängig von Alter, Nationalität oder Konfession. Die Bücherei trägt neben anderen Einrichtungen zur Versorgung der Bevölkerung mit Information, Bildung und Unterhaltung bei. Sie bietet Medienvielfalt für unterschiedliche Zielgruppen zur Ausleihe an. Die Gemeindebücherei versteht sich – aufgrund ihrer Zusammenarbeit mit verschiedenen Kooperationspartnern – als Bildungs- und Begegnungsstätte. Mit ihrer Veranstaltungsarbeit und ihrer Förderung von Lese- und Medienkompetenz prägt sie das gesellschaftliche und kulturelle Leben mit und leistet einen Beitrag zur aktiven Lebens- und Freizeitgestaltung in der Gemeinde und Pfarrei.

Aktuell bietet die Kastler Bücherei einen Bestand von 9.698 Bücher und Medien an. Das Angebot an Buchmedien beträgt 7.839 Bücher, Sachbücher aus vielen Wissensbereichen, Romane, Jugend- und Kinderbücher für jedes Alter stehen zur Verfügung, ganz neu die Rubrik der „Mangas. Auch Zeitschriften mit 24 Abos gab es zum Entleihen. Bei den Nichtbuchmedien sind 1.353 Medien im Bestand. (Hörbücher, Tonies, DVDs und Spiele). Darüber hinaus steht den Nutzern die „Onleihe“ bzw. eBook Ausleihe über den Verbund LEO-Nord zur Verfügung. Die LeserInnen können dort auf einen virtuellen Bestand von derzeit ca. 30.000 E-Medien (E-Books, E-Magazine, E–Audios und E-Paper) zugreifen.

Das Team startete 2023 wieder durch und bot wieder eine Vielzahl von Veranstaltungen und Aktionen für Jung und Alt an, was im Jahresbericht 2023 ausführlich dokumentiert wurde und hier auf der Homepage nachgelesen werden kann.  Link: Jahresbericht 2023

Außerdem gab es einen Ausblick auf das aktuelle Jubiläumsjahr 50 Jahre Gemeindebücherei Kastl in dem auch wieder diversen großartigen Highlight auf alle Leser und Interessierte warten. Mit einem Jubiläumsrätsel und großartigen Preisen, Doctor Döblingers Kasperltheater im Steinstadl, der Tag der offenen Tür mit Ziehung der Gewinner das Rätsels. Ein Highlight im Oktober mit dem Kabarettisten Wolfgang Krebs und als Abschluss eine Autorenlesung unter dem Leitspruch „Büchereien lesen gegen das Vergessen“ mit Kurt Tallert und weiteres mehr.

Infos zu Aktionen und Veranstaltungen im Rahmen des Jubiläums

50 Jahre Gemeindebücherei Kastl – Von der kleinsten Bücherei Bayerns zu eine der Vorzeigebüchereien in der Region

Feierlichkeiten zu 50 Jahre Gemeindebücherei Kastl und über 100 Jahre Büchereiarbeit in Kastl im Steinstadl

Mit einem Festakt wurde das 50-jährige Bestehen der Gemeindebücherei Kastl unter dem Motto „50 Jahre Gemeindebücherei Kastl – von der kleinsten Bücherei Bayerns zu einer der Vorzeigebüchereien im Bistum Eichstätt“ im Steinstadl gefeiert. Diverse Ehrengäste, wie Bürgermeister Stefan Braun, vom Sankt Michaelsbundes Stefan Eß, von der Diözesanstelle Dr. Ludwig Brandl und Diözesanbibliothekarin Martha Gottschalk sowie die Mitarbeiter/innen der vergangen 50 Jahre, zollten dem aktuellen Kastler Büchereiteam mit Büchereileiter Georg Dürr ihren Dank für die großartige Büchereiarbeit.

Durch die Unterzeichnung des ersten Vertrages am 8. Mai 1974 zwischen der Pfarrei Kastl vertreten durch Dekan Ludwig Kraus und dem Markt Kastl vertreten durch Bürgermeister Xaver Mosner, wurde aus der schon seit 1920 bestehenden Pfarrbücherei nun die heutige „GEMEINDEBÜCHEREI KASTL“ und wird seit dieser Zeit von der Pfarrei und der Gemeinde gemeinsam geführt. Initiator dieses Vertrages war der damalige Benefiziat Karl Mödl. Sie haben Weitblick bewiesen mit diesem Vertrag und den Startschuss gegeben für eine erfolgreiche Bücherei, die unentbehrlich ist, wie die Zahlen belegen.
Die Büchereiarbeit wurde gleich von Anfang an mit viel Elan angegangen und das auch kontinuierlich bis heute. Es war von jeher das Ziel durch diverse Veranstaltungen und Aktionen auf die Arbeit und das Angebot der Bücherei aufmerksam zu machen. So Büchereileiter Georg Dürr der im vergangenen Jahr für seine 50-jährige Tätigkeit für die Kastler Bücherei geehrt wurde. Mit Stolz können wir heute sagen das sich die Gemeindebücherei Kastl in den vergangen 50 Jahren „Von der kleinesten Bücherei Bayerns zu eine der Vorzeigebüchereien in der Region“ entwickelt hat.
Zum Schluss seiner Ausführungen dankte er allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in den vergangenen 50 Jahren die Büchereiarbeit in der Kastler Bücherei mitgetragen haben. Denn ohne sie stünde die Bücherei auf verloren Posten, denn ca. 3500 ehrenamtliche Stunden Arbeit im Jahr für die Bücherei ist nicht zu verachten. Auch galt sein dank der Pfarrei und Gemeinde für die Unterstützung in den vergangen 50 Jahren.

Bürgermeister Stefan Braun freute sich das so viel Persönlichkeit der Einladung gefolgt sind das Jubiläum der Gemeindebücherei Kastl miteinander zu feiern. Wie so viele Bürgerinnen und Bürger so Stefan Braun schätze auch er diese Bibliothek und habe schon oft erfahren, wie viel sie in punkto Bildung und Unterhaltung zu bieten hat. Sie steht allen offen und seit Generationen schon nutzen junge wie ältere „ihre“ Gemeindebücherei. Die Bücherei ist immer am Zahn der Zeit und hat die verschiedenen Entwicklungen der Medien positiv mitgemacht. Die Pfarr- und Gemeindebücherei Kastl hat sich in den vergangenen Jahren vom reinen Buchverleihort zu einer attraktiven und gut frequentierten Bildungs- und Freizeiteinrichtung entwickelt. Als kleines Präsent für die Arbeit übereicht er Büchereileiter Georg Dürr einen Obolus für die weitere Arbeit in der Bücherei.
Stefan Eß der Direktor des Sankt Michaelsbundes in München ließ es sich nicht nehmen nach Kastl zu kommen, was die Bedeutung der Kastler Bücherei hervorhebt. Sein Grußwort, begann er mit einem Zitat von Helmut Schmidt, „Bibliotheken sind die geistigen Tankstellen der Nation“. Es passe so Stefan Eß richtig gut auf die Gemeindebücherei Kastl die ihr 50-jähriges Bestehen feiert. Für Büchereien die Mitglied im Sankt Michaelsbund sind, bedeutet dieser Auftrag geistige Tankstelle zu sein und die Volksbildung zu fördern (Auszug aus der Satzung des 1901 gegründeten Sankt Michaelsbund) Michaelsbund Büchereien wie die Gemeindebücherei Kastl sind für alle Bürgerinnen und Bürger da, unabhängig vom Alter. Geschlecht, Konfession, sozialer Lage oder Bildungsgerad. „Bibliotheken sind Tankstellen der Nation“ Die Gemeindebücherei Kastl hat sich in den vergangenen 50 Jahren ihres Bestehens zu einer Vorzeigebücherei entwickelt, auf die der Sankt Michaelsbund stolz ist. Er dankte allen Teammitgliedern für ihren großartigen und unermüdlichen Einsatz vor allem dem Leiter der Bücherei „Schorsch“ Georg Dürr.

Dr. Ludwig Brandl von der Diözesanstelle in Eichstätt bezeichnete die Kastler Bücherei als Perle der Region, die ohne Bücherei theoretisch denkbar wäre, aber nicht praktisch ist. Man ist nie zu klein, um großartig zu sein. Dank an alle, denn für die wichtigen Dinge im Leben bekommt man oft kein Geld. Deshalb werde er der Kastler Bücherei einen Betrag zur Unterstützung ihrer Arbeit überwiesen, als Dank für die gute und intensive Büchereiarbeit. Im Anschluss nahm er und die Diözesanbibliothekarin Martha Gottschalk die hrung für langjährige Verdienste für die katholische Büchereiarbeit in Bayern vor.
Das Ehrenzeichen in Gold erhielt Sabine Diener, das Ehrenzeichen in Silber erhielten Anna Geitner, Manuela Donhauser, Gabi König, Michaela Auer und Birgit Forster und das Ehrenzeichen in Bronze erhielt Karla von Klenk.

Betitelt die Menschen als Lesewesen so Martha Gottschalk, man muss gute Worte lesen. Muss sich weiterbilden, um die große Maschinerie der Bücherei zu verstehen. Im Basis 12 Kurs, der im Frühjahr in Kastl für die Diözese stattfand, haben sich an drei Tagen viele Mitarbeiter neues Wissen geholt. Die Empfehlungen für die Leser wurden angesprochen. Es wurden die Teilnehmerurkunden an die Mitarbeiterinnen der Kastler Bücherei ausgehändigt. Der Bücherei überreichte sie ein Buch Geschenk „Das Buch buch“ ein ideales Geschenk für Bücherfans: »Das Buch-Buch« feiert nicht nur das Lesen und alles, was mit Büchern zu tun hat, sondern fördert auch die Kreativität, regt zum Mitmachen an und schafft schöne Erinnerungen.

Zum Ende sprach Georg Dürr seinen Dank an alle Gäste aus, für die Grußworte und dankte auch den geehrten Mitarbeiterinnen für ihre langjährige Tätigkeit für die Kastler Bücherei. Er zitierte hier Adolph Kolping der sagte „Anfangen ist oft das Schwerste, aber Treubleiben das Beste“ Zum Schluss lud er zu den Veranstaltungen und Aktionen des Jubiläums im Herbst ein, mit hervorragenden Angeboten.

Veranstaltungen und Aktionen im Rahmen des Jubiläums im Herbst 

50 Jahre Gemeindebücherei Kastl – Treffen ehemalige und aktuelle Teammitglieder

Im Rahmen der Feierlichkeiten „50 Jahre Gemeindebücherei Kastl“, gab es ein Treffen aller ehemaligen und aktuellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Steinstadl

Die ehemaligen Mitarbeiterinnen der Gemeindebücherei Kastl waren bei einem Treffen mit dem aktuellen Team von der Entwicklung die, die Kastler Bücherei in den vergangenen 50 Jahren genommen hat begeistert. Dies sei das Verdienst aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ob ehemalig oder aktuelle stellten Büchereileiter Georg Dürr und Bürgermeister Stefan Braun bei Ihren Begrüßungen in den Vordergrund. Dieses Ehemaligentreffen stand ganz im Rahmen des Jubiläums „50 Jahre Gemeindebücherei Kastl“

In gemütlicher Runde bei Kaffee und Kuchen im Steinstadl wurden so einige Anekdoten der Kastler Buechereiarbeit unter den Büchereimitarbeiterinnen und Mitarbeitern ausgetauscht.
Im Anschluss wurde die Bücherei besichtigt, die bei den ehemaligen ein großes „Wow“ hervorrief. In der Chronik, die auflag ist mittlerweile auf über 12 große Ordner angewachsen. In dieser ist alles, was in den letzten 50 Jahren so passierte ist, dokumentiert und von den Mitarbeiterinnen sehr intensiv durchgeblättert und fanden so manche alten Fotos aus den vergangenen 50 Jahren, die Aufsehen erregten.
Erstaunt zeigten sich alle was für eine Vielfalt von Veranstaltungen sich das jeweilige Büchereiteam hatte einfallen lassen. Die Höhepunkte waren die Umbauten und Umzüge in größere Räume. Von anfänglich 16 qm Bücherfläche könne man jetzt die diversen Bücher und Medien auf über 200 qm und auf zwei Stockwerken präsentieren. Seit 1974 wurden eine Unmenge von Veranstaltungen in und um die Bücherei und Ihr Angebot durchgeführt. Verschiedenen Autorenlesungen, Buchausstellungen, Bilderausstellungen, Heilige Nacht Lesung, Bücherflohmärkte, Theaterfahrten, Konzerte, Buchausstellungen, Leserfahrten,  , Vorlesenachmittage für Kinder, Entenrennen usw. Nicht nur mit den Veranstaltungen setzte das Büchereiteam Zeichen auch Ihr Kerngeschäft ein gutes und aktuelle Angebot an Büchern wurde in die Tat umgesetzt. Waren es 1974 etwa 1300 Bücher, die entliehen werden, sind es jetzt ca. 9.500 Bücher und Medien. Waren es am Anfang nur Bücher, die verliehen wurden, so kamen im Laufe der Jahre, Brettspiele, Kassetten, CDs, Zeitschriften, Videos, DVDs, Computerspiele, Hörbücher, Tonies und Mangas zum Angebot dazu. Als zweite Bücherei in der ganzen Diözese Eichstätt, bot man 2015 auch eBooks zur Ausleihe über Leo Nord an. Auch mit dem Angebot stiegen die Entleihzahlen auf fast 17.000 Entleihungen im Jahr.

 

Neue Zeitschrift „carpe diem“ im Angebot der Bücherei

Mit „carpe diem“ hat die Bücherei eine neue Zeitschrift im Angebot bei der es um „Zeit für ein gutes Leben“ geht

Zeit für ein gutes Leben. Voll mit Gesprächen und Inspiration, mit Bewegung, die Spaß macht und Essen, das schmeckt und guttut. Momente der Erholung, all das können Sie jetzt für sich entdecken. Ernährung, Bewegung, Erholung, Bewusstsein: carpe diem ist für alle, die sich zwischendurch ein wenig Zeit nehmen wollen.

Wer sollte carpe diem lesen?
Menschen, die sich inspirieren lassen und sich aus ihrem geschäftigen Alltag heraus immer wieder an das Wesentliche erinnern lassen wollen: sich Zeit zu nehmen für ein gutes Leben, für das persönliche Wohlbefinden und für die Gesundheit.

Welche Inhalte bietet carpe diem?
Die Inspirationen, die carpe diem liefert, sollen einfach in unseren Alltag integrierbar sein – auf Basis der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse. Diese Balance macht das Magazin einzigartig: Natürlich atmen. Herzhaft lachen. Und freiwillig Gutes tun.

Das Besondere an carpe diem
In diesem Magazin geht es um die kleinen, einfachen Dinge, die Freude machen: gutes Essen, ein gesundes Gespür für den eigenen Körper und sein natürliches Bedürfnis nach Bewegung. Das Glück, durchatmen und loslassen zu können und darum, sich Zeit zu nehmen für ein gutes Leben und Menschen, die einem lieb und wichtig sind.

Ganz neu ergänzt „carpe diem“ das Angebot an Zeitschiften Abos in der Kastler Bücherei. Insgesamt gib es in der Bücherei 24 Zeitschriften Abos mit den verschiedensten Themen zum Entleihen. Infos dazu im „Online-Katalog“ unter „Neue Zeitschriften“.

Weiter runden weitläufig 102 eMagazine – Online auf „Leo Nord“ unser Zeitschriftenangebot ab.

Sachbücher abenfalls neu eingetroffen und ab sofort zum mitnehmen

Neben den neuen Romanen und Kinderbüchern sind auch ab sofort die neuen Sachbücher für Kinder und Erwachsene zum Entleihen

Auch bei den Sachbüchern, gibt es neues zu Entdecken. Einmal Sachbücher speziell für Kinder und auch bei den Erwachsenen gibt es aktuelle Sachbücher aufzuspüren. Wie der Große Bildband über die „Kaiserjahre“ eine Biografie über Franz Beckenbauer, oder ganz aktuell „Die Geschichte der Israelis und Palästinenser“ oder ein Diabetis-Kochbuchauch, oder „Gewissenbisse“ ein Ratgeber die alltäglichen Moralprobleme, weitere interessanten Biografien und anders mehr. Kommen Sie einfach bei uns in der Bücherei vorbei, um die neuen Sachbücher  selbst aufzuspüren.

Vorab ist die Info üder die neuen Bücher jederzeit in unserem Online-Katalog unter „Neue Titel“ abrufbar.

In der Rubrik „Uns mag keiner“ hat das Team wieder hervorragende Bücher zusammengestellt, die in den letzten beiden Jahren angeschafft wurden und von den Lesern noch nicht endeckt wurden. Lassen sie sich überaschen von den tollen und aktuellen Romanen in dieser Rubrik-

 

Monatlicher Buchtipp vom Team für April 2024

Buch des Monats April – Wahl, Caroline

22 Bahnen

Tilda schwimmt sich frei / Roman

Tildas Leben ist streng durchgetaktet. Sie studiert, arbeitet im Supermarkt an der Kasse und schwimmt jeden Tag genau 22 Bahnen. Weil ihre Mutter schwer alkoholkrank ist, lebt sie nach wie vor zu Hause in der verhassten Kleinstadt, um sich um ihre jüngere Schwester zu kümmern. Große Zukunftspläne, wie ihre Freunde sie haben, die längst weggezogen sind, gesteht sie sich nicht zu, aus Angst, die Familie im Stich zu lassen. Als Tilda unverhofft eine Promotionsstelle in Berlin angeboten wird und sie im Schwimmbad auch noch Anton trifft, scheint eine neue Perspektive für die Zukunft plötzlich möglich. Und obwohl die Situation in der Familie dann eskaliert und ihre Pläne in Gefahr scheinen, gelingt Tilda der Neuanfang. – Die Geschichte wird frisch und unkonventionell erzählt. Die Frage, wie man trotz denkbar schlechter Startbedingungen den eigenen Weg gehen kann, ………..

Weitere Infos zum Buch  „22 Bahnen“ und weitere Infos über die „Bücher des Monats“ gibt es unter „Buchtipps vom Team“  
————————————————————————————————–
Zu ähnlichen Büchern wie  „
22 Bahnen“ gibt es Infos bei uns in der Bücherei oder in unserem Online-Katalog  oder auch als E-Books unter Leo Nord zu entdecken.

Im Rahmen der Schulausleihe besuchten die Kinder der 1. Klasse die Gemeindebücherei Kastl

Zum ersten Mal besuchten die Kinder der 1. Klasse im Rahmen der Schulausleihe gemeinsam die Gemeindebücherei Kastl

Nachdem fast alle Buchstaben gelernt sind und die Kinder schon etwas Leseübung haben, besuchten sie im Rahmen der Schulausleihe zum ersten Mal gemeinsam die Kastler Bücherei. Viele Erstklässler kennen die Gemeindebücherei schon von ihren Besuchen mit den Eltern oder vom Büchereiführerschein mit dem Kindergarten.
Büchereileiter Georg Dürr und die Mitarbeiterinnen Sabine Diener, Rita Popp und Christa Kastner begrüßten die Schülerinnen und Schüler der 1. Klasse mit Klassenlehrerin Frau Ulrike Hampel-Sperlich recht herzlich in der Gemeindebücherei Kastl.  Zu Beginn wurden sie gefragt, was es alles in der Bücherei zum Entleihen gib? Einiges war aber auch neu für sie, z. B. was die verschiedenen Farben an den Büchern und Medien zu bedeuten haben. Bei einem kurzen Rundgang durch die beiden Geschosse erhielten sie noch einen Überblick über das komplette Angebot der Bücherei.   Danach ließ Büchereileiter Dürr die Kinder schätzen wie viele Medien untergebracht sind. Sie waren überrascht, dass über 9.500 Medien in der Bücherei zur Verfügung stehen, ca. 8000 Bücher und Zeitschriften, sowie ca. 1500 Nichtbuchmedien (Spiele, DVDs, Hörbücher für Kinder und Erwachsene, Tonies). Neben dem Angebot in der Bücherei kann man auch noch an die 30.000 eBooks Online ausleihen.

Die Kinder freuten sich besonders, dass es viele für sie interessante Bücher gibt, z. B. über Tiere, Fahrzeuge, Berufe usw.  Außerdem besitzt die Bücherei ca. 3000 Antolin Bücher. Nach der Führung konnten die Kinder in den Regalen stöbern und fanden gleich ihre Lieblingsbücher zum Mitnehmen.

Sie erhielten ihren eigenen Leseausweis, mit dem sie eigenständig bei der Schulausleihe oder beim Besuch zu den regulären Öffnungszeiten Bücher und weitere Medien ausleihen können.  Bei einem Besuch mit den Eltern zu den normalen Öffnungszeiten kann das komplette Angebot der Bücherei genutzt werden. Als kleines Dankeschön und für die weiteren Besuche wurde ihnen eine Büchereitasche, ein kleines Büchereiheftchen und ein Lesezeichen geschenkt. So konnten gleich die in der Zwischenzeit verbuchten Lieblingsbücher eingepackt werden.